xBase.Future 2016

Vulcan.LIVE hat einen neuen Namen: xBase.Future 2016

Es gibt einen neuen Spieler im xBase-Markt und die Karten werden (vielleicht) neu gemischt. Zu den bekannten Produkten von GrafX-Software gesellt sich mit XSharp (X#) ein neues Compiler-Projekt für xBase-Sprachen unter .NET. Zwar wird X# erst noch entwickelt aber das Projekt will nicht nur in Visual Objects und Vulcan.NET geschriebenen Code kompilieren, sondern mit Xbase++, Foxpro und Harbour auch andere Dialekte des schrumpfenden Xbase-Marktes. Gute Gründe also, den Blickwinkel unserer Konferenz zu erweitern: Willkommen zur Xbase.Future 2016!

Zudem stecken hinter dem neuen Compiler bekannte Köpfe: Initiator Robert van der Hulst ist es gelungen, mit Fabrice Foray, Nikos Kokkalis und Chris Pyrgas bekannte Xbase-Entwickler mit an Bord zu bringen. Und das Team hat sich einiges vorgenommen: X# soll auf Basis der neuen .NET Compiler Plattform „Roslyn“ optimale Visual Studio-Integration bieten – und das für alle xBase-Dialekte.

Wir haben uns daher entschlossen, zusätzlich zu GrafX auch dem neuen Team eine Plattform zu bieten und Robert, Nikos und Fabrice haben bereits zugesagt. Wir freuen uns auf spannende Vorträge und angeregte Diskussionen zur Zukunft von xBase vom 18.-21. April 2016 im EuroNova arthotel in Köln.

 

18.04.2016: Ein Framework für alle: Application Factory Foundation Classes

Eine umfangreiche Standard-Software oder betriebsinterne Lösung auf .NET zu bringen und fit für die Zukunft zu machen, bringt Herausforderungen an die Entwickler mit sich, die weit über die einfache Portierung existierenden Codes hinausgehen.

Wir bei Fischer & Consultants (F&C) kennen das Problem: Unsere Application Factory (AppFact), ein in Visual Objects geschriebenes, vollständiges Rapid Application Development-Tool (RAD), ist die Basis für die produktive Entwicklung von datenorientierten Anwendungen bei uns und unseren Partnern. Und sie muss auf .NET.

Die Application Factory Foundation Classes (AFF) sind das erste Produkt dieses Prozesses. In das neue Framework für beliebig große Lösungen sind die Erfahrungen vieler erfolgreicher Projekte zur Migration von existierenden, klassischen Visual Objects-Anwendungen auf .NET eingeflossen. Sie bilden daher nicht nur die Grundlage unseres eigenen, neuen Desktop-Clients sondern bieten in erster Linie eine extrem solide Basis für die Entwicklung beliebig großer Systeme unter .NET – gerade auch für Entwickler, für die die alte AppFact nicht der passende Ansatz war. Wir haben uns daher entschlossen, die AFF als eigenes Produkt zur Verfügung zu stellen und bereits an die ersten Kunden ausgeliefert.

Welche Vorteile bietet Ihnen die AFF? Warum sollten Sie diesen Weg gehen? Alle diese Fragen beantwortet Ihnen Meinhard Schnoor an konkreten Projektbeispielen und gibt Ihnen eine Übersicht der AFF und deren Funktionsumfang.

 

19.-20.04.2016: xBase.Future

Das XSharp-Projekt und seine möglichen Auswirkungen auf dem xBase-Markt sind in diesem Jahr eines der Hauptthemen. Robert van der Hulst und sein Team werden Ihnen einen Tag lang Hintergründe zum Projekt sowie die Zukunftsplanung präsentieren.

Aber auch die Zukunft von Vulcan.NET bleibt ein wichtiger Bestandteil der Konferenz. Themen wie:

  • Responsive GUIs with the Vulcan Window Classes
  • Multithreaded DBF Access
  • VO ruft Vulcan: Writing COM Components with Vulcan.NET
  • C# ruft Vulcan: Using Vulcan.NET Assemblies / Runtime from C#
  • NuGet to the rescue: Strategien für Teamwork und große Applikationen in
    Visual Studio 2015

sind nur eine Auswahl der Vorträge.

 

21.04.2016: SAP SQL Anywhere 2016 Developer Day

Wir bei F&C sind große Fans der Datenbank SQL Anywhere. Für Branchenlösungen, hausinterne Eigenentwicklungen und insbesondere mobile Lösungen gibt es für uns kein besseres System auf dem Markt. Und die neue Version 17 von SAP bringt nochmal entscheidende Verbesserungen. Eine gute Gelegenheit, existierenden Anwendern und Interessenten ein Update zu geben. Wir haben tolle Vorträge für Sie:

  • SAP Key Note: SQL Anywhere 17 und HANA
  • Die E/M/C Erfolgsgeschichte: Steuerung von Fahrzeugflotten über Web Services in der Datenbank
  • Always available statt always online: Synchronisation mit mobilen Datenbanken
  • Unbegrenzte Möglichkeiten: Neue Sprachelemente und Server-side Code mit JavaScript und .NET

 

Wir freuen uns darauf, Sie vom 18.-21. April 2016 zur xBase.Future 2016 begrüßen zu dürfen.