Navigation

English

F&C Workshop Day

Am 4. Tag findet der F&C Workshop Tag statt

Folgende Workshops bieten wir an (die Workshops 1 bis 2 laufen parallel):

Keynote
Michael Fischer
19.04.2018, 08:30 - 09:00 Uhr

__________________________________________________________________________________

Workshop 1, AFF
Meinhard Schnoor
1
9.04.2018, 09:00 - 14:30 Uhr
(Sprache: Deutsch)

AFF

Das Hauptprodukt von Fischer & Consultants (F&C) ist die Application Factory (AF), welche ihre Wurzeln in den späten 90er Jahren hat. Mittlerweile gibt es eine .NET Version, die komplett neu entwickelt wurde. F&C hat sich schon vor geraumer Zeit dazu entschieden, die für die Neuentwicklung aufgebaute Infrastruktur (Klassen) interessierten Kunden im Rahmen der AF Subscription oder auch als eigenständiges anzubieten. Dieser Workshop liefert einen Überblick über die Architektur der AFF (Application Factory Foundation Classes) und die verwendeten Bibliotheken. Darüber hinaus lernen Sie, wie Plugins für die AF Infrastruktur schreiben.

__________________________________________________________________________________

Workshop 2,  Web Development mit Angular und TypeScript
Mirco Barzel und Thomas Dümesnil
19.04.2018, 09:00 - 14:30 Uhr
(Sprache: Englisch)

Web Development mit Angular und TypeScript

"Wie entwickle ich eine moderne Website?" Wer sich für diese Frage interessiert, der ist in diesem Workshop genau richtig. Im Rahmen von Angular und Typescript werden wir den gesamten Entwicklungsprozess einer Single-Page-Application vom Installieren der nötigen Ressourcen über die erste Zeile Code bis hin zur fertigen Website durchlaufen und dabei den typischen Problemen, die dabei auftreten können, entgegentreten.

__________________________________________________________________________________

Workshop 3, Bausteine eines Cloud-ERP I und II
Team F&C
19.04.2018, 14:45 - 17:00 Uhr
(Sprache: Deutsch)

Bausteine eines Cloud-ERP I und II

Die Entscheidung ist gefallen: Unser eigenes Framework Application Factory wandert von einer Client/Server-Architektur direkt in die Cloud und bekommt einen Web App Client. Michael Fischer untersucht in zwei Sessions:

  • welche Bausteine unserer Meinung nach eine moderne, kaufmännische Lösung in der Cloud aufweisen sollte,
  • wie diese Bausteine im Rahmen einer Gesamtarchitektur zusammen wirken müssen,
  • welche Konsequenzen die neue Architektur auf die Portierung existierender Lösungen hat und
  • wie weit wir selbst bei der Umsetzung sind.

Die Themen lauten: Cloud Provider vs. Own Cloud ◊ Database as a Service ◊ Data Migration oder Hybrid Cloud ◊ OData-Services ◊ Web Framework ◊ Progressive Web Apps und Local Service APIs ◊ Integration externer Systeme ◊ Workflow statt Formulare ◊ Dokumentenmanagement (DMS) ◊ E-Mail-Integration ◊ Schnelle Druckausgabe auf lokale Drucker ◊ Authentifizierung und Rechte-Management

Beispielszenario I: Ein Prozess startet in regelmäßigen Abständen die Übernahme neuer Bestellungen aus einem Magento-Webshop. Für jede Bestellung wird ein Workflow gestartet, der zunächst die Bestellung weiter prüft (sind die Produkte alle bekannt, hat der Kunde das notwendige Kreditlimit, darf er die Produkte überhaupt erwerben etc.). Im Erfolgsfall generiert der Workflow eine qualifizierte Auftragsbestätigung, die der Kunde als PDF per E-Mail erhält und die automatisch verschlagwortet unter Kundennummer und Auftragsnummer im DMS landet.

Beispielszenario II: Ein Mitarbeiter führt mit einem Scanner im Lager Inventurbuchungen durch. Nachgedruckte Etiketten sollen so schnell wie möglich aus dem nächsten Etikettendrucker fallen. 

Und das alles bitte mit einer Datenbank in der Cloud! Wie immer an unserem Workshop-Tag sind die Sessions nicht als Frontalunterricht geplant sondern bieten viel Raum für offene Diskussionen unter Kollegen.

__________________________________________________________________________________